1.  Zur Schule

1.1.            Schulinterne Organisation der VS Untertauern

Die SchülerInnen der Volksschule Untertauern werden in zwei Klassen im Abteilungsunterricht unterrichtet.

Die 1./2. Schulstufe bilden die 1. Klasse, die 3./4. Schulstufe die 2. Klasse.

Sechs Lehrerinnen unterrichten an der VS Untertauern:

VD Gsenger Marianne (Klassenlehrerin der 2. Klasse)

VL Scheibner Manuela (Klassenlehrerin der 1. Klasse)

VL Steger Lisa Maria (zusätzliches Studium: Innovationsentwicklung im Social-Profit-Sektor mit dem Schwerpunkt Gesundheitsprävention – „Gesunde Ganztagsschule“)

VL Eschbacher Lisa

RL Figl Andrea (Religion)

SL Wieser Gudrun (Sprachheilunterricht)

 

1.2.            Gütesiegel „Gesunde Schule“

Mit dem Gütesiegel „Gesunde Schule“ wurde bereits vor einigen Jahren ein wichtiges Statement gesetzt. Im Zuge dessen wird wöchentlich einmal frisches BIO-Obst und –Gemüse eingekauft, von den SchülerInnen verzehrgerecht vorbereitet und in weiterer Folge mit Begeisterung verspeist. Zusätzlich wird von Eltern, SchülerInnen und LehrerInnen ca. 4x im Schuljahr gemeinsam eine gesunde Jause zubereitet. Das ganze Schuljahr über wird darauf geachtet, dass die Kinder ausschließlich Wasser trinken, keine Süßigkeiten und unnötiges Verpackungsmaterial mitnehmen. Durch einige gemeinsame Kochstunden mit dem Kindergarten wird den SchülerInnen zusätzlich der bewusste Umgang mit gesunden Lebensmitteln dargebracht.

Mit der richtigen Ernährung lässt es sich viel besser lernen!

 

1.3.            Schulversuche

„Verlängerte Pfingstferien“

Bereits seit vielen Jahren wird an der Volksschule Untertauern der unbefristete Schulversuch „Verlängerte Pfingstferien“ geführt. Grund dafür ist die lange Wintersaison in Obertauern.

 

1.4.            Nahtstelle Kindergarten

Der Schulalltag wird durch die enge und sehr gute Kooperation mit dem Kindergarten in vielerlei Hinsicht aufgewertet. Da sich der Kindergarten im selben Gebäude in den oberen Stockwerken befindet, ist die gemeinsame Nutzung einzelner Räumlichkeiten inklusive, der sich dort befindlichen Materialen, möglich. Immer wieder lassen sich zur Freude aller Beteiligten übergreifende Projekte realisieren. Gemeinsame Feste und Feierlichkeiten für den Ort werden gemeinsam geplant, organisiert und durchgeführt, es wird gemeinsam gekocht, Schülerinnen der 3. und 4. Schulstufe lesen im Kindergarten vor.  Die Eltern befürworten auch sehr den regen Informationsaustausch zwischen LehrerInnen und KindergartenpädagogInnen. Patenschaften zwischen den SchülerInnen der 3. Schulstufe und den kommenden SchulanfängerInnen (letztes Kindergartenjahr) werden gegründet, verschiedenste gemeinsame Aktivitäten finden statt. Im nächsten Jahr betreuen die SchülerInnen der 4. Schulstufe als Paten ihr Patenkind in der 1. Schulstufe.

 

1.5.            Lesepatin

Bereits seit drei Jahren besucht 1x wöchentlich für zwei Stunden die Lesepatin Frau Rita Unterkofler die Volksschule und arbeitet mit Schülerinnen in Einzelarbeit, Gruppenarbeit oder auch mit der gesamten Schulstufe.

 

1.6.            Schulpartnerschaft

Ein wesentlicher Bestandteil ist unter anderem eine gut funktionierende Zusammenarbeit der einzelnen Schulpartnern. Durch einen ständigen Informationsaustausch zwischen dem Lehrpersonal, den Eltern und der Gemeinde können gemeinsame Ziele verfolgt und umgesetzt werden. Aus diesem Grund werden in regelmäßigen Abständen Elternabende veranstaltet, an denen auch der Bürgermeister anwesend ist. Zu einer gelungenen schulischen Weiterentwicklung und stetigen Veränderung wird an diesen Abenden nicht nur reflektiert, ebenso werden die Wünsche der Erziehungsberechtigten so weit als möglich mit einbezogen. Hinsichtlich der schulischen Tagesbetreuung mit Schwerpunkt Gesundheit und Bewegung sind die Schule und auch die Gemeinde offen für weitere Angebote.

Für das kommende Schuljahr möchte die VS Untertauern folgende Ziele umsetzen:

  • Positive Auswirkung auf die Gesundheit und Leistungsfähigkeit
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit
  • Grundlegender Baustein für weitere sportliche Aktivitäten
  • Entfaltung der persönlichen Fähigkeiten und Talente
  • Schriftliche Dokumentation für wissenschaftliche Zwecke und in weiterer Folge ev. Sporttauglichkeitsuntersuchung und Erhebung der sportmotorischen und leistungsphysiologischen Grundparameter durch ein Fachpersonal

 

1.7.            Strukturelle Gegebenheiten

Die Gemeinde Untertauern, bestehend aus den zwei Ortsteilen Untertauern und Obertauern, wird sehr stark durch den Wintertourismus, welcher von Anfang November bis Ende April dauert, geprägt. Da in der Ortschaft wenig außerschulische Angebote für Kinder offeriert werden (z.B. Vereine, Sportkurse, etc.) ist die Einführung der ganztägigen Schulform an bestimmten Tagen, ein großes Anliegen der Erziehungsberechtigten.

Vor einigen Jahren wurde bereits mit dem Umbau und der Erweiterung der Schule ein wesentlicher Grundstein für die Tagesbetreuung gelegt. Im Zuge dessen wurden eine eigene Küche mit Sitzmöglichkeit, ein großzügiger Aufenthaltsraum, dazugehörige Sanitäranlagen und die Bücherei neu errichtet. Außerdem hat die Gemeinde den Ausbau und die Umstrukturierung des Außenbereichs, mit Sport- und Freizeitgeräten, zugesichert.

Von der Landesregierung erhielt die Gemeinde die Zusage, dass auch mit einer niedrigeren Eröffnungszahl eine Tagesbetreuung eingerichtet werden kann.

 

2.  Pädagogisches Konzept

2.1.            Angebot

Die ganztägige Schulform bietet den Schülerinnen:

  • Altersangemessene, motivierende und attraktive Angebote im Bereich Sport und Bewegung
  • Kompetente Betreuung und Begleitung durch fachlich ausgebildete Personen
  • Intensive Begabungs- und Interessenförderung
  • Individuelle Förderung und Betreuung
  • Förderung und Ausbildung sportbegeisterter Kinder
  • Sinnvolle Freizeitgestaltung
  • Gesunde und ausgewogene Mahlzeiten
  • Gesundheitsbewusste Bildung und Erziehung
  • Erlernen von Qualifikationen wie Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen,…….
  • Spiel und Spaß

Umgesetzt wird das Konzept der ganztätigen Schulform an vier Tagen, wobei ein Sportnachmittag pro Klasse stattfindet. Für jene sportlichen Aktivitäten werden außerschulische TrainerInnen herangezogen. An einem weiteren Tag steht Kreativität im Vordergrund. Es werden Musik, darstellendes Spiel, Werken, Malen und Basteln angeboten, Versuche durchgeführt,…..An einem Nachmittag veranstaltet der Verein „Österreich aktiv“ mit einem Trainer zum Thema Sozialkompetenzen zwei Stunden „Erlebnispädagogik“.

 

Angebote mit sportlichen Schwerpunkten:

Schulleiterin, Freizeitpädagogin und TrainerInnen verschiedener Sportinstitutionen planen gemeinsam in bestimmten Abständen (Herbst-, Winter-, Frühjahrs- und Sommerpläne) die sportlichen Aktivitäten.

 

Winterangebote:

  • Schifahren unter der Anleitung von SchilehrerInnen der Schischule Grillitsch & Partner (Obertauern)
  • Langlauf- und Biathlontraining
  • Eislaufen
  • Schneeschuhwanderungen
  • Schneeexpeditionen

Angebote im Frühjahr/Sommer/Herbst:

  • Reiten am Huzulengestüt (Radstadt)
  • Golfen an der Golfakademie (Radstadt)
  • Tennis (Radstadt)
  • Fitness und Koordinationstraining (Untertauern)
  • Waldexpeditionen

Weitere Angebote über die Aktion „Kinder gesund bewegen“:

Die VS Untertauern nimmt an der Aktion „Kinder gesund bewegen“ teil. Von den Sportverein ASKÖ und UNION kommen SporttrainerInnen an die Schule und führen mit allen SchülerInnen  Trainingseinheiten durch. Die Aktion „Schule und Sport“ wird in diesem Schuljahr ebenfalls angeboten. Einige dieser Sportstunden finden im Rahmen der ganztägigen Schulform statt.

  • Judo
  • Schwimmen
  • Leichtathletik
  • Geräteturnen
  • Tennis
  • Fußball

 

Alle diese Aktivitäten können nur durch die großzügige Unterstützung der Gemeinde Untertauern ermöglicht werden. Besonders hervorzuheben ist, dass jeder Schüler/jede Schülerin, die im Rahmen der GTS an einem Sportnachmittag teilnehmen eine Gratis-Saisonkarte von der Liftgemeinschaft Obertauern und eine

Super s´CoolCard von der Gemeinde Untertauern erhält. Stehen keine öffentlichen Verkehrsmittel zu den einzelnen Sportstätten zur Verfügung, wird ein Gelegenheitsverkehr von Seiten der Gemeinde finanziert.

Im Weiteren stellt die Gemeinde eine Freizeitpädagogin ein, welche für die Planung, Beaufsichtigung und die Betreuung der sportlichen Aktivitäten zuständig ist. Im ständigen Austausch mit der Schulleitung werden die attraktiven Freizeitangebote geplant und perfektioniert.

Bei der Konzepterstellung des Lern- und Freizeitangebotes ist die Vereinbarkeit und Vorstellung von Eltern, Kindern und Betreuungspersonen ein wesentlicher Faktor. Die Erledigung der Hausübung und die Vorbereitung auf Schularbeiten, sowie die Freizeitgestaltung durch ansprechende Sport- und Bewegungsangebote stehen im Vordergrund. Die SchülerInnen sollen bei einer effektiven Entwicklung des eigenen Lern- und Zeitmanagements bestmöglich unterstützt und gefördert werden. Zusammenfassend lassen sich folgende Ziele, für eine gelungene schulische Tagesbetreuung, formulieren:

  • Eigenständiges Lernen und Handeln
  • Förderung der schulischen Entwicklung
  • Förderung der Selbstständigkeit und Selbstverantwortung
  • Entwicklung von sozialen Fähigkeiten
  • Kennenlernen verschiedener Sportarten
  • Entfaltung von Fähigkeiten und Talenten
  • Entwicklung der eigenen Persönlichkeit
  • Steigerung von Fitness und Koordination
  • Gesunde Basis für das spätere Leben
  • Gesundheit durch frische ausgewogenen Mahlzeiten
  • Entlastung der Eltern

 

 

2.2.            Planung

Der Tagesablauf setzt sich aus einer getrennten Abfolge von Lern- und Freizeit zusammen und wird an vier Tagen bis 17.00 Uhr angeboten. An zwei Tagen wird Sport angeboten, der dritte und vierte Nachmittag haben den Schwerpunkt „Kreativität und Sozialkompetenz“. Im Rahmen des Freizeitteiles können SchülerInnen Instrumentalunterricht (Gitarre, Flöte) in Form eines Einzelunterrichtes, im Ausmaß von 0,5 Stunden, besuchen.

 

 

2.3.            Tagesablauf

11:50 – 12:45 Uhr: Freizeit, Bewegung im Freien

Nach Beendigung des Unterrichts übernimmt die Freizeitpädagogin die Aufsicht. Wann immer es das Wetter zulässt, kann der Schulhof, als Ausgleich zum Unterricht, zur Entspannung bzw. zum Bewegen im Freien genützt werden. Ansonsten gibt es im Aufenthaltsraum die Möglichkeit mit Freunden zu spielen, zu bauen, zu zeichnen oder in der Bibliothek zu lesen bzw. sich auszuruhen.

12:45 – 13:15 Uhr: gemeinsames Mittagessen

Die Schulwartin, Frau Trude Scharfetter, bereitet an vier Tagen ein warmes
2-gängiges Mittagessen zu. Sie achtet auf einen abwechslungsreichen Speiseplan, die Lebensmittel müssen frisch und von guter Qualität sein. Das Mittagessen wird gemeinsam eingenommen, besonders  wird auf Atmosphäre und Tischkultur geachtet. Die SchülerInnen lieben dieses gemeinsame Mittagessen. Die Kosten für das 2-gängige Menü betragen pro Essen € 2,10.

13:15 – 14.15 Uhr: Lernbetreuung

Die Lernbetreuung mit einer Lernstunde pro Nachmittag übernehmen die Lehrerinnen der VS Untertauern.
Die SchülerInnen erledigen in der Lernzeit ihre gesamte Hausübung. Die Hausübungen werden hinsichtlich Qualität und Quantität in Absprache mit den Klassenlehrerinnen gegeben, ein ständiger Austausch zwischen den erfolgt regelmäßig.  Die Lernbetreuung wird in der Klasse durchgeführt, die Kinder dürfen jedoch zum Arbeiten auch andere Räumlichkeiten benützen. Die betreuende Pädagogin unterstützt und hilft, bei Bedarf arbeitet sie auch ganz individuell nach den Bedürfnissen einzelner Kinder. Damit die Schülerinnen der 1. Schulstufe ihre tägliche Lesehausübung positiv erledigen können, arbeiten manchmal beide Pädagoginnen bzw. die Freizeitpädagogin gemeinsam in der Klasse. Da jeder Schüler, jede Schülerin individuell ihre Arbeiten erledigen darf, werden die Hausübungen zeitlich verschieden fertiggestellt. Nun haben die Kinder die Möglichkeit an ihren Arbeitsplänen weiterzuarbeiten, zu lesen,…. bzw. Defizite aufzuholen. Dabei werden entsprechende Lernmaterialien zur Verfügung gestellt. Es besteht auch die Möglichkeit die PC´s zu benützen. Es wird darauf geachtet, dass die Kinder in ruhiger, angenehmer Atmosphäre arbeiten können und entsprechende Unterstützung bekommen. Die Arbeiten werden von der Lehrerin kontrolliert und wenn nötig, gemeinsam verbessert. Mit den Eltern wurde vereinbart, dass die gesamte Hausübung (Mathematik, Deutsch/Lesen) in der Schule erledigt wird und auf entsprechende Sorgfalt und Form geachtet wird. An den Sportnachmittagen bleibt die Schultasche in der Schule.

14.15 – 17.00 Uhr: Freizeit „Bewegung & Sport“

Die SchülerInnen sollen zu einem sinnvollen Freizeitverhalten geführt werden, indem sie Einstellungen, Kompetenzen und Fähigkeiten erwerben, die über die Schulzeit hinaus positive Wirkung haben. Die Sportangebote haben besonders hohen Stellenwert in der VS Untertauern, das Bewusstsein für die Bedeutung des Sports und der regelmäßigen Bewegung soll gesteigert und eine nachhaltige Bewegungskultur sichergestellt werden. Bewegung, Sport und Spiel sollen als sinnvolle Freizeitgestaltung verstanden werden. Für den Freizeitteil wird von der Gemeinde die Pädagogin Frau Silvia Eder (ausgebildete Volksschullehrerin) eingestellt, außerdem werden von der Gemeinde ausgebildete TrainerInnen verschiedener außerschulischer Sportstätten für spezielle Trainingseinheiten bezahlt. Damit erhalten die Schülerinnen ein hochwertig qualitatives Angebot. Die Freizeitangebote richten sich aber auch an die Interessen und Bedürfnisse der Kinder. Der Schwerpunkt hierbei liegt in der sportlichen Betätigung. Das Angebot dieser Aktivitäten wird unter Einbeziehung und Mitgestaltung der einzelnen SchulpartnerInnen (SchülerInnen, Lehrerinnen, Freizeitpädagogin, Eltern, Gemeinde) erstellt.

Bewegung und Sport

Nach der Lernbetreuung übernimmt die Freizeitpädagogin die Schülergruppe und begleitet sie laut Terminplan zu den einzelnen außerschulischen Sportstätten. Diese werden mittels öffentliche Verkehrsmittel (jedes Kind besitzt eine Super `CoolCard) bzw. Gelegenheitsverkehr (wird von der Gemeinde finanziert) erreicht. Die Gruppe wird geteilt, eine SchülerInnengruppe wird dem Trainer, der Trainerin übergeben, die andere übernimmt die FP. Nach der Trainingseinheit gibt es eine kurze Pause, es wird  gemeinsam gejausnet, danach wechseln die Gruppen. Damit wird gewährleistet, dass alle SchülerInnen in den Genuss eines professionellen Trainings kommen und die Fähigkeiten für die jeweilige Sportart erwerben. Es finden nicht nur außerschulische Angebote statt, Fitness- und Koordinationstraining wird im Turnsaal der Volksschule Untertauern abgehalten. Die FP führt für den Freizeitteil schriftliche Aufzeichnungen, diese beinhalten eine gewissenhafte Vorbereitung, Absenzmeldungen, besondere Vorkommnisse, positive und negative Auswirkungen,….und werden auch von der Schulleitung kontrolliert und diskutiert. Durch die Ausrichtung verschiedener Trainingseinheiten in außerschulischen Sportstätten werden immer wieder Kinder von ihren Eltern direkt bei der Sportstätte bzw. Bushaltestelle abgeholt. Damit dies rechtlich möglich ist, suchen diese Eltern schriftlich um frühzeitige Entlassung an. Mit diesem Schreiben ist es möglich, dass SchülerInnen in Obertauern bzw. Radstadt entlassen werden dürfen.

14.15 – 17.00 Uhr: Freizeit „Kreativ“
Nach der Lernzeit übernimmt die Freizeitpädagogin, eine ausgebildete Volksschullehrerin, den Freizeitteil. An diesem Nachmittag werden kreative, musische Begabungen entdeckt und gefördert, kreatives Gestalten, Werken, Malen, Zeichnen, Gesang und Tanz, Theaterspiel werden angeboten. Die Stunden werden in dem, dafür ausgebauten Aufenthaltsraum, durchgeführt. Zwischendurch gibt es eine Jausenpause, falls einzelne Kinder eine Ruhephase benötigen, haben sie die Möglichkeit, sich in der nebenliegenden Bibliothek auszuruhen. Die Bibliothek der VS Untertauern ist sehr gut ausgestattet und wird auch in der ganztägigen Schulform genützt. Eine positive Lesekultur und Leseatmosphäre wird auch im Freizeitteil von der FP. Für die kreativen Angebote gibt es ein ausreichendes Budget zum Ankauf von Materialien,…… Von der FP werden auch für diesen Freizeitteil schriftliche Vorbereitungsarbeiten vorgelegt. Um 17.00 Uhr werden die Schülerinnen von der FP zu den Bussen gebracht.

 

3.  Zusammenfassung

Die „Ganztägige Schulform“ an der Volksschule Untertauern geht verstärkt auf die individuelle Förderung der Interessen und Begabungen der Schülerinnen ein. Im Freizeitteil wird den Kindern genug Raum gegeben, um ihre kreativen, künstlerischen, musischen und sportlichen Begabungen zu entfalten und sich soziale Kompetenzen anzueignen. Die SchülerInnen werden zu einem sinnvollen Freizeitverhalten geführt, indem sie Kompetenzen und Fähigkeiten erwerben, die über die Schulzeit hinaus positive Wirkung haben. Dafür wird ein qualitätsvoll gefächertes Programm im Bereich der Freizeit angeboten. Der Zugang zu anregenden Bewegungs- und Sportformen, die hauptsächlich im Freien stattfinden, werden ermöglicht. Aber auch die richtige Ernährung zur Erhaltung der körperlichen Gesundheit ist ein wichtiger Bestandteil des Gesamtkonzeptes. Ein wichtiger Teil ist auch die Persönlichkeitsbildung. Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl werden gestärkt, die Kinder lernen sich selbst einzuschätzen, die eigenen Stärken und Defizite zu erkennen und eine Frustrationstoleranz zu entwickeln.